Oberschenkelstraffung

Oberschenkelstraffung in Starnberg & München

Mit der Zeit wird der Alterungsprozess am ganzen Körper sichtbar, speziell an den Oberschenkeln passiert das mit unschönen Falten. Mit Hilfe einer Oberschenkelstraffung kann dies korrigiert werden. Auch eine Gewichtsreduzierung, Fettabsaugung oder die Beendigung von sportlichen Aktivitäten kann die Haut am Oberschenkel erschlaffen lassen. Der Name Oberschenkelstraffung lässt auf einen größeren Eingriff schließen, als er in Wirklichkeit ist. Bei einer Straffung der Oberschenkel wird nur ein kleiner Teil des Oberschenkels verändert. Ist eine Gewichtsveränderung geplant, so sollte die Oberschenkelstraffung erst durchgeführt werden, wenn das Zielgewicht erreicht und gehalten wird. Gewichtsschwankungen können das Operationsergebnis beeinflussen. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihren individuellen Voraussetzungen, zum möglichen Ergebnis und zu den Chancen und Risiken in München oder Starnberg.


Warum zu uns?

  • Langjährige Erfahrung: Seit über 25 Jahren ist Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein als Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie tätig. Er ist Schönheitschirurg aus Leidenschaft.
  • Nationales Renommee: Dr. von Finckenstein war Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. Im Lauf der Zeit hat er viele Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen gehalten.
  • Natürliche Ergebnisse: Unser Anspruch ist es, dass kein Oberschenkel operiert aussieht.
  • Persönliche Betreuung: Unser Facharzt ist vom ersten Gespräch bis zur Nachkontrolle für Sie da. In unserer Praxis in Starnberg erwartet Sie ein persönliches Ambiente.

Der Eingriff einer Oberschenkelstraffung

Ja nach Erschlaffungsgrad bzw. vom Umfang des überschüssigen Oberschenkelgewebes kann dieser Eingriff durchaus in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt werden. Bei umfangreicheren Eingriffen kann eventuell ein stationärer Aufenthalt notwendig werden. Nach der Operation muss für ca. vier bis sechs Wochen ein Kompressionsmieder getragen werden. Körperliche Schonung von ein bis zwei Wochen sowie der Verzicht auf sportliche Aktivitäten für vier bis sechs Wochen sind erforderlich. Nach der Operation ist der Oberschenkel wieder straff und glatt, obwohl nur ein Teil des Oberschenkels tatsächlich verändert wurde. Die wirken insgesamt schlanker und jugendlicher.

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne telefonisch und Vorort!

Ablauf einer Oberschenkelstraffung bzw. vom Straffen der Oberschenkel

Bevor Sie sich für eine Oberschenkelstraffung entscheiden, ist eine umfassende Voruntersuchung notwendig. Bei der Voruntersuchung stellen wir Ihre persönlichen Faktoren fest, welche die zu verwendende OP-Methode für Ihre Oberschenkelstraffung beeinflussen. Wir erklären wir Ihnen den Behandlungsablauf der Straffung Ihrer Oberschenkel und Ihre persönlichen Risiken.

Folgende Faktoren beeinflussen die Wahl der Operationsmethode:

  • Umfang der Entfernung des Hautüberschusses
  • Müssen die Gewebestrukturen des Oberschenkels angehoben werden?
  • Soll der Oberschenkelumfang entsprechend verändert oder angepasst werden?
  • Kontourverbesserung des Oberschenkels
  • Soll die umliegende Umgebung (z. B. Gesäß, Kniebereich) angepasst werden?

Bei der Voruntersuchung erfahren Sie auch, was Sie genau vor und nach der Straffung Ihrer Oberschenkel beachten müssen. Je nach Operationsumfang wird die Oberschenkelstraffung ambulant oder stationär durchgeführt.

Sie spielen mit dem Gedanken, Ihren Oberschenkel straffen zu lassen? Gerne können Sie hier direkt online einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren:

? SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda