Graf von Finckenstein

Gynäkomastie Behandlung in Starnberg bei München

Eine Gynäkomastie stellt eine weibliche anmutende Brust beim Mann dar. Männer, die von einer Gynäkomastie betroffen sind, leiden nicht selten unter dem Erscheinungsbild Ihres Oberkörpers – auch Schmerzen bei sportlicher Betätigung können auftreten. In jungen Jahren werden Betroffene aufgrund der ‚weiblichen Brust‘ oft aufgezogen oder gehänselt. Die Plastische und Ästhetische Chirurgie kann hier Abhilfe schaffen und Ihnen zu einer männlichen Brust verhelfen. Dabei wird entweder durch eine Gynäkomastie-OP Drüsengewebe oder im Rahmen einer Fettabsaugung Fettzellen entfernt.

Warum zu uns?

  • Langjährige Erfahrung: Seit über 25 Jahren ist Dr. med. Joachim Graf von Finckenstein als Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie tätig. Er ist Schönheitschirurg aus Leidenschaft.
  • Nationales Renommee: Dr. von Finckenstein war Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie. Im Lauf der Zeit hat er viele Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen gehalten.
  • Natürliche Ergebnisse: Unser Anspruch ist es, dass keine Brust operiert aussieht.
  • Persönliche Betreuung: Unser Facharzt ist vom ersten Gespräch bis zur Nachkontrolle für Sie da. In unserer Praxis in Starnberg erwartet Sie ein persönliches Ambiente.

Echte Gynäkomastie und Pseudo-Gynäkomastie

Es wird unterschieden zwischen einer echten und einer Pseudo-Gynäkomastie. Diese Differenzierung ist wichtig für die spätere Behandlung der Männerbrust. Unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Dr. med. von Finckenstein, führt darum stets eine ausführliche Untersuchung durch. Gegebenenfalls muss abgeklärt werden, ob bei einer Gynäkomastie eine Tumorerkrankung der Brustdrüse vorliegt. Die ist jedoch nur sehr selten der Fall!

Eine echte Gynäkomastie zeichnet sich durch vermehrtes Drüsengewebe in der Brust aus. Die Ursache kann in einem Hormonungleichgewicht liegen. Dann hilft es bereits, den Hormonhaushalt wieder in Ordnung zu bringen, um die Vorwölbung der Brust beim Mann zu behandeln. In den meisten Fällen sind Gynäkomastien aber angeboren: der Betroffene ist mit einem Überschuss an Drüsengewebe geboren, selten sogar einseitig. Dann kann im Rahmen einer schonenden Gynäkomastie-OP das überschüssige Drüsengewebe entfernt werden.

Bei der Pseudo-Gynäkomastie (auch Lipomastie) sorgen Fetteinlagerungen für eine vergrößerte Brust. Dies kann im Alter auftreten (die sog. Altersgynäkomastie), bei generellem Übergewicht, aber auch bei Männern, nach Gewichtsabnahme. Um die Fettpolster zu entfernen empfiehlt sich eine Fettabsau-gung des überschüssigen Fettgewebes, in weniger ausgeprägten Fälle sogar eine Kryolipolyse, sprich einer nicht invasiven Kältebehandlung des Fettgewebes, wo über

Gut zu wissen: Manchmal tritt eine Gynäkomastie während der Pubertät auf. Sobald sich der Hormonhaushalt reguliert hat, verschwindet die Vorwölbung in den meisten Fällen wieder.

Patienten für Fortbildungs-OPs oder mediale Begleitung gesucht!

Dr. Joachim von Finckenstein hat den Chestlift entwickelt und führt zu diesem Verfahren regelmäßig Fortbildungs-OPs* durch. Gerne können Sie sich bei uns melden, wenn Sie als Patient unter vergünstigten Konditionen im Rahmen einer solchen Lehrveranstaltung ein Chestlift durchführen lassen wollen oder im Rahmen einer medialen Begleitung Ihre besonderen Erfahrungen teilen möchten.

Sie erreichen uns hierzu am besten telefonisch unter: 08151 – 299 68

*Bei Fortbildungs-Ops wird der Eingriff selbstverständlich von Dr. von Finckenstein vorgenommen, – versicherungstechnisch ist das gar nicht anders möglich – nur wird das Vorgehen vor Kollegen demonstriert, die diese OP Methode auch erlernen und anbieten wollen. Der Patient müsste an dem dafür vorgesehenen Fortbildungstermin Zeit haben.

Ablauf der Gynäkomastie-OP in München-Starnberg

Nach dem Beratungsgespräch in unserer Praxis, legt Dr. med. von Finckenstein die Operationsmethode fest. Dabei ist im Wesentlichen die Art der Gynäkomastie ausschlaggebend für das Vorgehen.

Bei einer mild ausgeprägten Form von zuviel Fett im Drüsengewebe kann mit der ICE Ästhetic Behandlung der fettige Anteil des Brustgewebes gefroren werden. Dabei wird von außen ein Kühlelement auf die Brust aufgebracht. Darunter sterben die sehr temperaturempfindlichen Fettzellen  und sie werden in den nächsten Wochen vom Körper abgebaut. Nachteil: für echte Gynäkomastien ebenso ungeeignet wie bei ausgeprägten Befunden. Vorteil: ein nicht invasives Verfahren.

Der chirurgische Eingriff selbst ist dank moderner Methoden der plastisch-ästhetischen Chirurgie mittlerweile auch in lokaler Betäubung in Kombination mit einem Dämmerschlaf durchführbar, wenn gewünscht natürlich auch unter Vollnarkose. Bei einer Lipomastie wird ein spezieller Wirkstoff (Tumeszenz genannt) über einen 0,5 cm kleinen Zugang ins Gewebe eingebracht. Darunter quellen die Fettzellen auf, das Gewebe wird betäubt und dann wird der fettige Anteil schonend abgesaugt werden

Um überschüssiges Drüsengewebe zu entfernen, wird ein kleiner Schnitt im Bereich der Achselhöhle durchgeführt. Durch diesen kann nun das Gewebe entnommen werden und sichtbare Narben rund um die Brustwarze werden vermieden.

Bei einer starken Wölbung der Brust mit Hautüberschuss sollte zudem ein Chestlifting in Betracht gezogen werden, um ein ästhetisches Gesamtergebnis zu erhalten. Mit dieser von Dr. med. von Finckenstein entwickelten Methode wird ebenfalls überschüssige in der Achselhöhle entfernt und dabei die Brustwarzen wieder nach oben versetzt und die Männerbrust insgesamt gestrafft.

Beide Behandlungen können in der Regel ambulant in unserer Praxis in Starnberg bei München durchgeführt werden. Je nach Größe der Männerbrust und der Option eines zusätzlichen Chestlifts, beläuft sich die OP-Dauer auf 60 und 120 Minuten.

Gerne können Sie direkt online einen persönlichen Beratungstermin für eine Gynäkomastie Behandlung vereinbaren:

? SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda

Die richtige Nachsorge

Dieser plastisch-chirurgischer Eingriff ist üblicherweise mit einer geringen Belastung für den Körper verbunden. Nichtsdestotrotz ist Schonung in den ersten Tagen nach der Gynäkomastie OP wichtig. Noch vor Ort in unserer Praxis erhalten Sie spezielle Kompressionsgurt. Dieser stützt die operierte Brust und regt gleichzeitig den Lymphfluss an. Schwellungen, blaue Flecken und Taubheitsgefühle können auftreten, lassen in der Regel nach einigen Wochen wieder nach. Nach etwa drei Wochen können die sportlichen Aktivitäten wieder aufgenommen werden, die nicht schmerzen: Fahrradfahren wird sicher schon gehen, Basketball eher noch nicht.

Ursachen für eine Gynäkomastie

Die Ursachen für eine weiblich anmutende Männerbrust sind vielfältig. Von genetischen Faktoren und einem Hormonungleichgewicht bis hin zu einer Tumorerkrankung reichen die möglichen Auslöser. Dabei ist auch der Lebensstil entscheidend. Bestimmte Medikamente, Übergewicht, mangelnde Bewegung sowie Alkohol und Nikotin sowie andere Drogen können eine Vergrößerung der Brust beim Mann bewirken.

Welche Risiken bringt eine Gynäkomastie Behandlung mit sich?

In unserer Praxis in Starnberg arbeitet unser Plastischer Chirurg, Dr. med. von Finckenstein, unter höchsten Hygienestandards und mittels modernen, schonenden OP-Techniken. Dennoch ist der Erfolg einer Gynäkomastie Behandlung immer auch abhängig vom Patienten. Die Komplikationsrate solcher Eingriffe ist niedrig, dennoch gelten auch hier die üblichen Risken chirurgischer Eingriffe.  Sollten Sie bereits vor der Behandlung wissen, dass Sie ein entsprechendes Risiko mitbringen, informieren Sie Dr. med. von. Finckenstein bereits beim ersten Beratungsgespräch. Treten andere Beschwerden wie Blutungen und anhaltende Schwellungen auf, kontaktieren Sie die Praxis – wir helfen Ihnen weiter! Wichtig ist, dass Sie sich an die Nachsorge-Tipps halten, um das Ergebnis einer schönen, männlichen Brust nicht zu gefährden.

Übernimmt die Krankenkassen die Kosten einer Gynäkomastie Behandlung?

Die meisten gesetzlichen Krankenkassen übernehmen oftmals die Kosten für die Diagnosestellung der ausgeprägten Männerbrust. Die Kosten für die Behandlung einer Gynäkomastie aufgrund von Fettgewebe selbst muss der Patient meist selbst tragen. Lediglich im Falle einer ausgeprägten echten Gynäkomastie besteht manchmal die Möglichkeit einer Kostenübernahme. In unserer Praxis bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Raten-Finanzierung an.

Bei Fragen zum Thema Gynäkomastie berät Sie unser Facharzt, Dr. med. von Finckenstein, in unserer Praxis in München-Starnberg umfassend. In einem ausführlichen Beratungsgespräch klärt er den genauen Ablauf der Behandlung mit Ihnen ab und beantwortet all Ihre Fragen rund um die Männerbrust. Wir freuen uns auf Sie!

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne telefonisch und vor Ort!